Wissen 3D-Druck im Unternehmen etablieren – versiert und zertifiziert

23.12.2022

Der 3D-Druck als relativ neue Fertigungstechnologie hat in den letzten Jahren für viel Aufmerksamkeit gesorgt. Verständlich, dass sich in vielen Unternehmen gefragt wird, wie weit hier eine Chance besteht, neue Märkte zu erschließen oder die eigene Position zu festigen.

Um diese Frage abschließend zu beantworten, gilt es weitere Themen zu beleuchten. Kann ich aktuell agieren oder werde ich erst reagieren, wenn es vielleicht schon zu spät ist? Welche Qualifikationen benötigen meine Mitarbeiter:innen, um das Potenzial auszuschöpfen. Welche rechtlichen Aspekte muss ich berücksichtigen?

Der erste Ansatz in die Welt des „Wissens“ ist oft das Internet. Sicher nicht immer die beste und nicht die schnellste Lösung. Und wie kann man sicher sein, eine Schulung oder Beratung eines wirklichen Experten zu erhalten?

Die vom Verband 3DDruck e.V. eingesetzten Fachleute haben ein aktuelles Schulungsprogramm entwickelt, dass aus dem Bedürfnis unserer Kunden entstand, unabhängige Trainer mit der entsprechenden Berufspraxis zu gewinnen, um möglichst nahe am tatsächlichen, täglichen Geschehen zu sein.

In jeder Branche macht jeder unserer Fachleute seine speziellen Erfahrungen, hat natürlich Vorlieben und eigene Perspektiven. Wir sehen das als großen Vorteil: dieses gebündelte Wissen ist für den Kunden ein Blick auf den Markt und eine Wissensquelle, die ein „Einzelkämpfer“ nicht haben kann.

Sprich Erfahrungen, Einschätzungen, und Bewertungen die dem Interessenten eine Entscheidung für eine Investition in die Technologie , oder eben nicht, geben können. Eventuell auch die Entscheidung „jetzt noch nicht“. Dann beobachtet man die sich ständig weiterentwickelnde Branche und steigt ggf. in ein paar Jahren ein, wenn Material, Prozesse, Kosten, Zertifizierungen, etc. auf einem Niveau sind, ab dem sich der Einstieg für die persönliche Situation eher rechnet.

Seit 5. September 2022 ist der Verband 3DDruck e.V. zudem Inhaber der nationalen Marke

Die Marke ist angemeldet unter anderem für Schulungen, Workshops, Aus-, Fort- und Weiterbildung auf dem Gebiet der additiven Fertigung. Der Verband bietet Mitgliedern und Nicht-Mitgliedern an, die Marke für entsprechende Leistungen zu nutzen. Voraussetzung ist, dass die Leistungen qualitativen Kriterien entsprechen, die für die Teilnehmer einen echten Mehrwert bieten. Mitglieder erhalten die Markenlizenz zu vergünstigten Konditionen und können die Marke dann für die Werbung, auf Teilnahmeurkunden, etc. einsetzen.

Wenn Sie Interesse haben, für Ihre Schulungsleistungen die Marke zu nutzen, sprechen Sie uns gerne an. Wir helfen Ihnen weiter!

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mitglied werden Newsletter abonnieren
0
Kommentare