Nächste Veranstaltungen

Kongress „Disruptive Materials“ zur Interzum 2019 in Köln

Neben der Ausstellung setzt Haute Innovation an drei Tagen der Messe eine Konferenzveranstaltung mit 18 Vorträgen zu den Schwerpunktthemen der Ausstellung um. Sowohl am 21.5. als auch am 23.5. werden Entwicklungen rund um additive Fertigungsverfahren und den 3D-Druck präsentiert.

Forum 3D-Druck in der Medizin – V3D mit TU Berlin am 24. Mai

Save the date: Forum für 3D-Druck in der Medizin, das der Verband 3DDruck gemeinsam mit dem Kooperationspartner, dem Medizinlabor der TU Berlin durchführt.

Datum:          24.5.2019 um 16:00 Uhr

Ort:               Institut für Mathematik der Technischen Universität Berlin, Straße des 17.Juni Nr. 136

Treffpunkt:    Pförtnerloge

Raum            MA 269

mit Vorträgen von:

  • Dr. Dr. R. J. Radlanski, Zahnklinik Charité
  • C. Wesemann, Zahnklinik Charité
  • -Ing. B. Jastram, TU Berlin 3D-Labor
  • Weinhold, TU Berlin 3D-Labor
  • A. Lietz-Partzsch, Verband 3DDruck

und anschließender Laborführung unter dem Motto: Let´s work together!

Anmeldung erbeten unter: andrea.lietz@verband3ddruck.berlin

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Joachim Weinhold, Ben Jastram und Andrea Lietz-Partzsch

Ausstellung „Disruptive Materials“ zur Interzum 2019 in Köln

Unter dem Motto “Disruptive Materials – Changing the Future” präsentiert die Zukunftsagentur HAUTE INNOVATION aus Berlin anlässlich der INTERZUM 2019 einige der neuesten Materialinnovationen und disruptiven Technologien. Die Ausstellung ist in die vier großen Themenschwerpunkte “biologische Transformation”, “Nachhaltigkeit & Ressourceneffizienz”, “Digitale & Smarte Werkstoffe” sowie “Produktionsbezogene Materialinnovationen” unterteilt. Die Piazza “Disruptive Materials” wird mit mehr als 100 Exponaten auf rund 400 qm einer der Publikumsmagneten der INTERZUM 2019 sein. Einige Highlights der Ausstellung sind:
Highlights aus dem Bereich der additiven Produktion sind:
– Pheres: 3D printed shoe (Eric Esser, Philipp Hainke, Berlin)
– Algae 3D-Printing (Eric Klarenbeek, NL/LUMA Arles, France)
– 3D printed ceramics (Additive Adicted, Berlin)
– Glassomer 3D-Glasdruck (Albert-Ludwigs-Universität Freiburg)
– 3D-printed Stealth Key (Urban Alps AG, Switzerland)
– Morphables: Programmierbare Textilien (Cathryn McAnespy, Berlin)
– 3D printed auxetic textiles (Eric Esser, Berlin)
– 4DmultiMATS: 4D printing of self-regulating material systems (ICD Stuttgart)
Weitere Inhalte zur Ausstellung unter: http://www.haute-innovation.com/de/veranstaltungen/interzum-2019-piazza-disruptive-materials.html

Leichtbau und Bionik – Anwendungen in der Robotik

Am 04. Juni ab 12:00 Uhr
an der HTW Berlin, Campus Wilhelminenhof, Wilhelminenhofstraße 75A, 12459 Berlin.

Leichtbau zählt zu den Schlüsseltechnologien in Deutschland. Im Zusammenspiel mit Digitalisierung und Bionik eröffnen sich für Unternehmen weitere Zukunftsmärkte. Unsere neue Veranstaltungsreihe wird sich mit den Potentialen, den Herausforderungen und den branchenübergreifenden, neuen Entwicklungsprozessen auseinandersetzten und übersichtlich die Prinzipien des Leichtbaus und der Bionik für einzelne Anwendungsfelder darstellen. Starten wollen wir mit den Potenzialen für die Robotik.
Wir beginnen die Session als warm up und Networking mit einem gemeinsamen Mittagsimbiss. Im Anschluss daran, wird der Einsatz von Leichtbau und Bionik in der Robotik sowohl aus Sicht der Wissenschaft als auch aus Sicht der Praxis vorgestellt. In vier Beiträgen werden z.B. bionisch entwickelte kollaborative Roboter für den mobilen Einsatz zu Lande, unter Wasser und in der Luft bis hin zu Robotikanwendungen für die Industrie vorgestellt.

Wir freuen uns, Sie am 04. Juni an der HTW Berlin begrüßen zu können. Bitte melden Sie sich mit einer Email an industrie4.0@berlin-partner.de an. Die Agenda der Veranstaltung finden Sie im beigefügten Anhang.
Diese Veranstaltung findet im Rahmen des zweiten Innovationsforums „Autonome, mobile Dienste; Services für Mobilität“ statt.

Dr. Ana Teresa Tomás & Ulrike André
Projektmanagerin Innovation | Industrielle Produktion

Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH

industrie4.0@berlin-partner.de

4D-Drucken und Funktionsmaterialien für die additive Fertigung

6. Juni 2019, 14:00–18:00; IHK Offenbach (Frankfurter Straße 90, 63067 Offenbach am Main)
Veranstalter: Hessen Trade & Invest GmbH im Auftrag des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung
Nachdem sich die additive Fertigung in den letzten Jahren rasant weiterentwickelt hat, befassen sich aktuell zahlreiche Forschungs- und Entwicklungsprojekte mit der Erweiterung des Materialspektrums für den 3D-Druck. War dieses für die additive Produktion vor einigen Jahren noch sehr begrenzt, gelangen nun immer mehr innovative, druckbare Materialien auf den Markt. In der Forschung werden dabei auch intensiv sogenannte “smarte” Werkstoffe für den 3D-Druck untersucht. Ziel dabei ist die Entwicklung von Materialien mit intelligenten Eigenschaften, die neben ihrer mechanischen Qualität ohne Hinzufügung zusätzlicher Komponenten weitere Funktionen bieten können.
Unter dem Begriff “4D-Druck” hat sich dabei ein Forschungsfeld etabliert, das darauf abzielt, additiv gefertigte Strukturen umzusetzen, die sich unter Einwirkung äußerer Einflüsse wie Wärme, Feuchtigkeit, Licht oder magnetische Felder selbsttätig verformen können. So werden beispielsweise an der Universität Kassel aus pulverisierten Formgedächtnislegierungen Schicht für Schicht Werkstücke aufgebaut, die nach der Fertigstellung gezielt verformt werden können. In Darmstadt werden gedruckte Bauteile untersucht, die die anisotropen Eigenschaften ihres Werkstoffes ausnutzen. Zudem wird versucht, sensorische Eigenschaften direkt in 3D-gedruckte Strukturen zu integrieren. Dadurch entstehen Metamaterialien, deren Eigenschaften in der Natur so nicht vorkommen.
Die hessische Wirtschaftsförderungsgesellschaft Hessen Trade & Invest GmbH lädt unter der Marke “Technologieland Hessen” am 6. Juni 2019 Unternehmer, Produktentwickler, Wissenschaftler, Designer und Architekten nach Offenbach ein, sich über die Potenziale 3D-gedruckter Strukturen mit intelligenten Eigenschaften auszutauschen und nach Anwendungspotenzialen für Neuentwicklungen zu suchen. Die Veranstaltung setzt die erfolgreiche Veranstaltungsreihe “Material formt Produkt” fort.

„Leichtbau und Bionik – Anwendungen in der Medizintechnik”

Nach dem erfolgreichen Start der Veranstaltungsreihe folgt nun am 13.06. das 2. Event
„Leichtbau und Bionik – Anwendungen in der Medizintechnik“.

Veranstaltungsort ist das Anwendungszentrum Mikroproduktionstechnik Pascalstr. 13-14, 10587 Berlin.

Leichtbau zählt zu den Schlüsseltechnologien in Deutschland. Im Zusammenspiel mit Digitalisierung und Bionik eröffnen sich für Unternehmen weitere Zukunftsmärkte. Diese Veranstaltungsreihe setzt sich mit den Potentialen, den Herausforderungen und den branchenübergreifenden, neuen Entwicklungsprozessen auseinander und stellt übersichtlich die Prinzipien des Leichtbaus und der Bionik für einzelne Anwendungsfelder dar. Das 2. Event setzt sich mit den Potenzialen für die Medizintechnik auseinander.

Die Session zeigt auf, welche Perspektiven sowohl aus Sicht der Wissenschaft als auch aus Sicht der Praxis, mit dem Einsatz von Leichtbau und Bionik in der Medizintechnik vorhanden sein können. In mehreren Beiträgen werden verschiedene bionisch entwickelte Produkte für die Medizintechnik vorgestellt. Das kürzlich gegründete Netzwerk „Medical goes Additive“ sowie das deutschlandweit agierende Netzwerk „Biokon“ stellen sich vor.

Optional besteht die Möglichkeit an einer Führung des Anwendungszentrums Mikroproduktionstechnik (AMP) teilzunehmen. Das AMP verfügt über eine hervorragende Ausstattung an Personal, Maschinen, Messgeräten und Software-Tools. Seine Zukunftsvision ist es, die klassischen Ingenieurwissenschaften enger mit der Biotechnologie zu verzahnen, um damit neue Produktionsverfahren zu entwickeln und derzeitige Technologien zu optimieren. Dies gilt vor allem auch in der Medizintechnin.

Wir freuen uns, Sie am 13. Juni im AMP begrüßen zu können. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Bitte melden Sie sich jedoch mit folgendem link an. Die Agenda der Veranstaltung finden Sie im beigefügten Anhang.

EPHJ – EMPT – SMT Veranstaltung der Hochpräzisionsindustrie in Genf

EPHJ – EMPT – SMT – die führende Showcase Veranstaltung für die Hochpräzisionsindustrie – ist die größte Schweizer Fachmesse. Im Jahr 2018 versammelten sich mehr als 800 Aussteller und 20.000 Fachleute aus der ganzen Welt und setzten damit das stetige jährliche Wachstum fort, das sie seit der ersten Veranstaltung im Jahr 2002 verzeichnet hat.

Details zur Veranstaltung finden Sie hier:  http://www.ephj.

Mitglieder des Verbandes 3DDruck profitieren von folgenden Vergünstigungen:

  • Kostenloses Messeticket
  • Zugang zu Konferenzen & Roundtables (Platz kann auf Anfrage reserviert werden)
  • Kostenloses Zugticket innerhalb von Genf (für Personen, die in einem Hotel in der Region wohnen)
  • Begrüßungspaket: Messekatalog, Stadtführer, Kartenmaterial

Bitte melden Sie sich bei Interesse unter berlin@verband3ddruck.berlin – wir stellen gerne den Kontakt zum Veranstalter für Sie her.

Niederdruckplasma Technik mit Live-Vorführung, Eröffnung Pro-K Ausstellung

Schöne und funktionelle Oberflächen sind für Kunststoffprodukte von enormer Wichtigkeit. Wie erreichen Sie dies? Unter anderem durch die Anwendung von Niederdruckplasma. Wie einfach es ist, zeigen wir Ihnen zusammen mit dem Mitgliedsunternehmen plasma technology GmbH in einer Vortragsreihe mit Live-Vorführung an Bauteilen.

Die Ergebnisse können vielfach auch an den Produkten, die im Rahmen unserer 3. Ausstellung der diesjährigen Pro-K-Gewinner-Produkte gezeigt werden.

Die Veranstaltung ist auf 25 Teilnehmer begrenzt. Bitte melden Sie sich frühzeitig HIER an.

Termin: Donnerstag 27.06.2019, 13.30 – 16.30 Uhr
Ort:       Plastics InnoCentre, Geschwister Scholl Str. 10 72160 Horb am Neckar (Navi: Bildechinger Steige 62, Horb)
Agenda:
13.30 Uhr: Empfang
14.00 Uhr: Grundwissen, Theorie, Anwendungsgebiete
15.00 Uhr: Aktivieren, Reinigen, Beschichten
16.00 Uhr: Praktische Vorführung
Ab 16.30 Uhr: Eröffnung der Pro-K Ausstellung 2019
Ab 17.00 Uhr Netzwerken

Fragen bitte an

Udo Eckloff
Fachreferent Kunststoff
INNONET Kunststoff® TZ Horb GmbH + Co. KG
Tel.: +49 (0)7451 62 3342
E-Mail: eckloff@innonet-kunststoff.de

 

INNONET work „Kunststoffdruck – 3D Hersteller stellen sich”

Bei der Veranstaltung werden konkrete technische Fragen mit den Vertretern der Hersteller von 3D-Kunststoffdruckern diskutiert und anhand von Bauteilen die jeweiligen Vorteile ihrer Systeme dargestellt. Gerne können Sie konkrete Muster mitbringen, anhand derer Ihre Fragen erörtert werden können.

Ihre Fragen und ggf. Fotos der Bauteile können Sie uns auch schon im Vorfeld zuzusenden, damit wir Themenkreise entwickeln können.

Unter der Moderation von Prof. Steffen Ritter, Steuerkreismitglied des INNONET Kunststoff und Leiter des Kunststofflabors – Lernfabrik EPI Center, Hochschule Reutlingen werden die Unternehmen

3D Systems
Alphacam (Stratasys)
Arburg
EOS
Solidpro HP
Tewipack/Loctite®
sich Ihren Fragen stellen.

Darüberhinaus präsentieren die Unternehmen in der begleitenden Ausstellung verschiedene Bauteile und führen – soweit möglich – ihre Technologie vor.

Termin: Donnerstag 04.07.2019, 13.30 – 18.00 Uhr
Ort:       Plastics InnoCentre, Geschwister Scholl Str. 10, 72160 Horb am Neckar (Navi: Bildechinger Steige 62, Horb)

Agenda:
13.30 Empfang
14.00 Grundwissen, Theorie, Anwendungsgebiete
14.20 je 10-minütige Vorstellung der Hersteller
15.30 Podiumsdiskussion anhand Ihrer Fragen und Bauteile
Ab 16.30 Besichtigung der Ausstellung und persönliche Diskussion von Möglichkeiten und Grenzen
Ab 17.00 Networkung mit kleinem Imbiss

Melden Sie sich s HIER an.

Ansprechpartner
Udo Eckloff
Fachreferent Kunststoff
INNONET Kunststoff® TZ Horb GmbH + Co. KG
Geschwister-Scholl-Str. 10
D-72160 Horb a. N.
Tel.: +49 (0)7451 62 3342
Mobil: +49 (0)1762 49717 84
E-Mail: eckloff@innonet-kunststoff.de

Additive Manufacturing Event im Erwin Hymer Museum Bald Waldsee

DIE GESAMTE PROZESSKETTE DER ADDITIVEN FERTIGUNG LIVE VOR ORT MIT 3D DRUCKER, 3D SCANNER, SOFTWARE UND BAUTEILEN!

11.07.2019 von 10:00 bis 16:30 Uhr

Herzlich Willkommen im Jetzt!

Wir, die 3D MODEL AG, laden Sie zu unserem Event am 11.07.2019 in Bad Waldsee ein. Als autorisierter Premium-Partner für auserlesene namhafte Hersteller im Bereich 3D Drucker, 3D Scanner und 3D Software stehen bei uns Ihre Applikationen und Anforderungen im Zentrum!

Gemeinsam mit Ihnen befassen wir uns einen Tag lang mit dem Neusten was die additive Fertigung zu bieten hat. Neben Vorträgen zu Scannern und Software dürfen wir auch renommierte Hersteller mit Ihren Neuheiten bei uns begrüßen.

ERLEBEN SIE DIREKT VOR ORT:

  • Das Markforged Metal X Komplettsystem für die additive Herstellung von Metallbauteilen mit verschiedensten Legierungen
  • Die Markforged Composite Reihe mit der patentierten Endlosfaser -Technologie für stabilste Bauteile
  • Die neuste Formlabs SLA Technologie, wie der Form 3 und Form 3L mit grösstem Bauvolumen
  • Die mehrfach ausgezeichneten 3D Scanner von Artec 3D. Auch der Neuste in der Produktionslinie wird präsentiert: Der Artec Leo 3D Scanner mit integriertem Display
  • Geomagic Software für die passenden Volumendaten und Reverse Engineering

 

Markforged macht mit Ihrer METAL X – Roadshow Halt bei uns und gleichzeitig präsentieren wir den X7 Composite– Drucker mit Carbon, Kevlar, Glasfaser, Onyx, Nylon und High Temp High Strength Glasfaser für Produkteigenschaften, wie von luftfahrtauglichem Aluminium, jedoch über 40% leichter.

Formlabs präsentiert den bandfrischen Form 3 und den angekündigten Form 3L. Mit der neusten LPU-Druckeinheit und dem neuen Resin-Tank-System setzt Formlabs einen neuen Maßstab.

Lernen Sie zudem den vor kurzem vorgestellten LEO 3D Scanner von Artec kennen: Ultraschnell, handgeführt und so intuitiv wie noch nie. Das gescannte Objekt wird simultan auf den integrierten LCD Display angezeigt.

Des Weiteren dürfen wir auch Geomagic an diesem Tag bei uns willkommen heißen. Beim Thema Reverse Engineering spielt die Software von Geomagic seit Jahren eine wichtige Rolle.

Spannende Vorträge – neueste 3D-Druckertechnologie zum Anfassen – Erfahrungsberichte von Kunden – Live Scanning & Software – Vorführungen – Belastungstest von gedruckten Bauteilen

Anmeldung

3DKonzeptLab 2019 – Save the Date!

Wir freuen uns, das vierte 3DKonzeptLab des Verbandes 3DDruck e.V. ankündigen zu können.

Termin 12. und 13. September 2019

 

Vordenken. Vernetzen. Voranbringen. So ist das Credo des Verbands 3DDruck e.V. und so ist auch das Motto des diesjährigen 3DKonzeptLab. Entsprechend laden wir am 12. und 13. September 2019 Impulsgeber der Additiven Fertigung nach Berlin ein, um neueste Entwicklungen kennen zu lernen, mit Experten branchen- und verfahrensübergreifend zu diskutieren sowie auch selbst Anstöße für relevante Themen zu geben.

Seien Sie gespannt, wer welche Themen und Positionen vertritt. Aber bringen Sie sich auch gerne selbst ein: Wir werden wieder eine Innovationsbühne eröffnen, auf der Sie besondere Projekte oder interessante Ansätze präsentieren können.

Derzeit arbeiten wir noch an der Finalisierung des Programms – wir haben bereits hochkarätige Zusagen für KeyNotes. Inhaltlich sind  u.a. Themen aus den Bereichen Forschung, Technik, Medizin, Nachhaltigkeit, Bildung und Bauen geplant.

Wer sich bereits mit einer neuen Entwicklung, mit spannenden Projekten oder guten Initiativen für die Innovationsbühne melden möchte, wendet sich gerne an Birgit Dirks.

Ab Juni wird es die Möglichkeit geben, sich Tickets zu sichern – in den ersten vier Wochen noch mit Ermäßigung für Schnellentschlossene. Gerne dürfen Sie den Termin in Ihrem Netzwerk ab sofort bekannt machen!

EXPERIENCE ADDITIVE MANUFACTURING – Fachmesse im Multi-Location-Format in Augsburg

Additive Fertigung ist ein zentrales Zukunftsthema innerhalb des Megatrends „Industrie 4.0“. Das innovative Verfahren steht mit seinen vielfältigen Ausprägungen auf der strategischen Agenda von Konzernen, führenden Forschungsinstituten und Entwicklungseinrichtungen sowie klein- und mittelständischen Unternehmen aus nahezu allen produzierenden Branchen.

Die Veranstaltung richtet sich vornehmlich an Marktteilnehmer aus Großindustrie und Mittelstand, an  Kleinunternehmen, Institute, Organisationen und Medien.

https://www.experience-am.com/

Veranstaltungsarchiv

MakerFaire Berlin – Eröffnungskonferenz und Festival im FEZ Wuhlheide
Technologieseminar 3D-Druck des Fraunhofer IWS und Yxlon GmbH
Additive Fertigung für die Medizintechnik – Es gibt noch Restplätze!
5. Fachkonferenz 3D-Druck – Additive Fertigung in der Automobilindustrie
Fachtagung „3D-Druck in der Kunststoffverarbeitung“
Innovation Forum Kunststofftechnik
Impulstagung zur Strategie- und Geschäftsmodellentwicklung
3. ADDITIVE MANUFACTURING FORUM Berlin 2019
European Summit for Women in AM
Einladung zur Mitgliederversammlung
Technologienachmittag im Kunststoff-Institut Lüdenscheid
Industrielle Additive Fertigung
Metal Additive Manufacturing Conference – MAMC 2018
Formnext: die internationale Leitmesse für Additive Manufacturing und die nächste Generation intelligenter industrieller Fertigungs- und Herstellungsverfahren.
6. Lübecker Werkstofftag der Handwerkskammer Lübeck
World Standards Day 2018
Ruhr-Symposium: Funktionale Materialien für die Additive Fertigung
Additive Fertigung: Geschäftsmodelle – Prozessketten – Anwendungen 9./10.10.
Add+it 2018: Das essentielle Symposium für die Additive Fertigung Community
EXPERIENCE ADDITIVE MANUFACTURING 25.-27.9.2018 in Augsburg
3D Valley Conference in Aachen
3D-Druck in der Praxis-Schicht für Schicht in die Zukunft
Forum für additive Produktion – Der 3D-Druck geht in Serie
IMTS2018 – International Manufacturing Technology Show in Chicago
DIN Webinar: Terminologiestandards in der Additiven Fertigung (DIN EN ISO/ASTM 52900:2018-06) – Einheitliche Begriffe für eine bessere Kommunikation
Das 5. Mitteldeutsche Forum „3D-Druck in Anwendung“
1. Mittelhessische 3D Druck Tagung mit begleitender Ausstellung
3DCafé – Das informelle Gesprächsformat mit der Politik
1. BME-Thementag 3D-Druck – Aktuelles Wissen im Einkauf
DIN Webinar: Technische Spezifikation für Metallpulver nach DIN EN ISO/ASTM 52907 – Qualitätssicherung in der additiven Fertigung
Marketing Club Berlin und Verband 3DDruck
Fachmesse 3D-TAGE in St. Georgen im Schwarzwald
EPHJ – EMPT – SMT – Fachmesse für Präzisionstechnologie
3D-Drucken mit Metallen
3D Pioneers Challenge
3D Print 2018
Webinar: Elastomere in der additiven Fertigung am Beispiel der Silicone
3rd Conference on 3D Printing in Medicine
IT-Sicherheitskonzepte und Kommunikationsarchitekturen für Industrie 4.0
Blockchain in der additiven Fertigung
Webinar: Hightech-Metalle für neue industrielle Anwendungen in der additiven Fertigung –
IDTechEx: Messe für gedruckte, organische und flexible Elektronik
Fachtagung „3D-Druck – Additive Möglichkeiten für die Zukunft“
13. Thementage Grenz- und Oberflächentechnik und 11. Thüringer Biomaterial-Kolloquium
webinarREIHE Additive Fertigung: 3D-Druck für Glas
4. Forum 3D-Druck und Recht
Innovationsforum HelpCamps
29. Internationales Kolloquium Kunststofftechnik in Aachen
Inside 3D Printing Konferenz
3D-Druck Anwendertag: Praxisforum für die Gesundheitshandwerke
3DMedLab – 1. Berliner Forum für 3D-Technologien in der Medizin und der Medizintechnik
webninarREIHE „Additive Fertigung“, 16 Uhr
3D-Druck Tag an der TU Berlin
3D Kunstausstellung Krefeld Hochschule Niederrhein
ADDITIVE 2018 in Hamburg
webinarREIHE „Additive Fertigung“, 16 Uhr
webninarREIHE “Additive Fertigung”, 16 Uhr
5. Fachkongress Industrie 4.0: Praxis, Praxis, Praxis
formnext | Frankfurt 14.-17. November 2017
Workshop DIN
Additive Fertigung für die Mobilität
Praxis-Seminar: METALL-3D-DRUCK
3D Valley Conference vom 27. – 29. September in Aachen
5. VDI-Fachkonferenz Additive Manufacturing
3DKonzept-Lab am 15.09.2017 in Berlin
SKZ-Fachtagung “Additive Serienfertigung”
Additive Fertigung für industrielle Anforderungen
pro-K award | Technologienaustausch in Kunststoff
Praxis-Seminar: METALL-3D-DRUCK
Rapid.Tech FabCon 3.D
3DKonzept-Lab am 15.09.2017
Moulding Expo Stuttgart
Additive Fertigung und Materialinnovationen für das Design
Followup Kunststoff Recycling am 23.05.17
2nd International Conference on 3D Printing in Medicine
Lange Nacht der Ideen
Fachtagung 3D-Druck in der Kunststoffverarbeitung
3. Fachkonferenz: 3D-Druck – Additive Fertigung in der Automobilindustrie
Das Forum Transportlogistik thematisiert Herausforderungen und Chancen des 3D –Drucks
Hannover Messe
3. Forum 3D-Druck und Recht
Messe CeBIT
Additive Fertigung: Chancen und Herausforderungen durch 3D-Druck
Inside 3D Printing
Bioprinting und 3D-Druck für die Medizin
Trendforum 3D-Druck
Austrian 3D-Printing Seminar
1. V3D Beiratssitzung 2017
Deutschlands Zukunft – Innovationsagenda #de2025