Corona

Hier finden Sie eine Sammlung verschiedener Corona-Themen: Ergebnisse der Task Force Corona, aktuelle Berichterstattungen und zahlreiche Themen mehr.

BMWi startet Matching-Plattform Schutzausrüstung

06.11.2020

Pressemeldung vom 5.11. des BMWi

Seit heute ist die neue Matching-Plattform Schutzausrüstung (MAPS) des Bundesministeriums fürWirtschaft und Energie (BMWi) online. MAPS stellt Unternehmen, öffentlichen Stellen undweiteren Einrichtungen verlässliche Informationen zum Bezug von Schutzmasken zur Verfügung. Gelistet werden ausschließlich Masken, die die EU-Standards für Medizinprodukte bzw. für persönliche Schutzausrüstung einhalten.

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier: „Schutzmasken tragen entscheidend dazu bei, die Verbreitung des Corona-Virus einzudämmen. Aus den ersten Monaten der Pandemie haben wir gelernt, dass sie in ausreichender Zahl und überall verfügbar sein müssen. Deshalb haben wir im ersten Schritt erfolgreich Förderprogramme zur Maskenproduktion in Deutschland aufgesetzt. Mit der Matching-Plattform Schutzausrüstung bieten wir nun zusätzlich eine Übersicht über Anbieter von Schutzmasken. Damit wollen wir vor allem Unternehmen, das Handwerk und öffentlicheEinrichtungen beim Bezug von Schutzausrüstung unterstützen.

Weiterlesen

MDR-Magazin „Umschau“

27.05.2020

Die Sendung „Umschau“ des MDR-Fernsehens hat sich mit dem Thema Schutzausrüstung in Zeiten von Corona beschäftigt und zeigt Beispiele aus Sachsen und Berlin, die Lösungen aus dem 3D-Drucker entwickelt haben.

Ab Minute 4:10 sehen Sie ein Ergebnis der Task Force Corona – Andreas Velten, IFA 3D, zeigt ein Beispiel für FFP2/3-Masken aus Silikon.

Link zur MDR-Mediathek

Pressemitteilung: Kooperation von 3YOURMIND mit dem Verband 3DDruck e.V.

20.04.2020

Nach einem Aufruf der EU-Kommission am 17. März zur Unterstützung bei der Fertigung von Schutzmasken im Kampf gegen Corona hat sich spontan eine Task Force Corona in der Hauptstadtregion gegründet. Es handelt sich dabei um eine Initiative der Technischen Universität Berlin und des Verbands 3DDruck, der sich die Unternehmen IFA 3D Medical Solutions GmbH aus Berlin und Canto GmbH aus Lüdenscheid angeschlossen haben. Es gab nach wenigen Tagen einen Aufruf bei Mitgliedern und Partnern, Hilfsangebote und Kapazitäten zur Herstellung von gedruckten Schutzmasken oder Teile für Medizinprodukte an die Task Force zu melden.

Weiterlesen

Masken aus dem 3D-Drucker als nachhaltige Alternative

20.04.2020

Ein Beitrag von Dr. Stefan Kamlage, Vorstand für Technik

Masken aus dem 3D-Drucker

Nachhaltige Alternative für Berufstätige und Einzelpersonen

Der so genannte Shut-Down wird nun schrittweise zurückgenommen. Dogma ist, dass diese Lockerungen nur beibehalten oder ausgeweitet werden, wenn die Zahl der Neuinfektionen sich nicht deutlich erhöht. Schon jetzt ist zu beobachten, dass die Menschen in der Öffentlichkeit freiwillig Masken tragen und seit dem 20. April gibt es in Bundesländern wie Sachsen ohnehin eine Maskenpflicht. Auch ohne generelle Maskenpflicht wird der Bedarf an Masken rasant steigen.

Das Verwenden von Einmal-Masken ist unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit sehr kritisch zu bewerten. Für die Versorgung der Bevölkerung bei einem wieder halbwegs normalen Tagesablauf muss von einem Bedarf von mehr als 50 Millionen Einmal-Masken pro Tag ausgegangen werden, die zumeist importiert werden müssen. Dabei kann es zu hässlichem Gezerre kommen, wie die vergangenen Wochen gezeigt haben. Einmal-Masken können nur wenige Stunden getragen werden und bieten nur einen eingeschränkten Schutz, wenn sie nicht richtig getragen werden. Dies ist aus Nachlässigkeit oder profanen Gründen – zum Beispiel Beschlagen der Brille – problematisch. Hinzu kommt, dass Einmal-Masken in Schichten aufgebaut sind und daher nicht recycelt werden können. Für die Masken, die aus mindestens vier Materialien bestehen, bleibt als Entsorgungsweg nur die Verbrennung.

Weiterlesen

Mitglied werden! Newsletter