„Additive Fertigung – Entwicklungen, Möglichkeiten und Herausforderungen“

Die Additive Fertigung entwickelt sich zu einer Technologie, die immer breitere Nutzungshorizonte erschließt. Bereits 2016 haben sich die Wissenschaftsakademien in einer Stellungnahme mit ihrem Einsatz in der industriellen Produktion, ihren Wertschöpfungsnetzen und Geschäftsmodellen auseinandergesetzt.

Mit der Stellungnahme „Additive Fertigung – Entwicklungen, Möglichkeiten und Herausforderungen“ geben die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina, die Union der deutschen Akademien der Wissenschaften und acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften einen Überblick der aktuellen Entwicklungen der Additiven Fertigung, ihre Anwendungspotentiale und Fragen der gesellschaftlichen Akzeptanz. Die Wissenschaftsakademien sprechen auf dieser Grundlage Empfehlungen aus, wie sich die Nutzungsmöglichkeiten der Additiven Fertigung erweitern und ihre positiven Effekte für die Gesellschaft befördern lassen.

Die Stellungnahme steht Ihnen unter www.leopoldina.org/additive-fertigung2020 zum Download zur Verfügung.

Herausgegeben von Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina, Union der deutschen Akademien der Wissenschaften, acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mitglied werden!
0
Kommentare