KIL wird Mitglied im Verband 3DDruck

Berlin/Lüdenscheid, im April 2018 – Das Kunststoff-Institut Lüdenscheid ist Mitglied im Verband 3DDruck geworden. Das Institut hat ein umfassendes Portfolio an Dienstleistungen. Es wird eine enge Zusammenarbeit mit dem Verband 3DDruck angestrebt.

Das Kunststoff-Institut Lüdenscheid – gegründet 1988, zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 und mit akkreditiertem Prüflabor nach DIN EN ISO/IEC 17025– beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit der Steigerung der Qualität und Wirtschaftlichkeit von Spritzgussteilen aus Thermo- und Duroplasten und ist einer der erfahrensten Anbieter auf diesem Sektor.

„Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit einem wachsenden Verband, der beste nationale und europäische politische Verbindungen unterhält und unser Branchenwirken damit noch weiter in die politische Arena bringt“, sagt Torsten Urban, zuständig für die strategische Marktentwicklung und die Aus- und Weiterbildung am Kunststoff-Institut.

Im Verband 3DDruck sieht man ähnlich: „Das KIL eröffnet für den Verband eine Vernetzung in Richtung Bildung und Ausbildung, die für die Verankerung von politischen Themen sehr weit trägt. Wir sind zuversichtlich, dass sich hier eine fruchtbare und dauerhafte, enge Zusammenarbeit entwickelt“, ergänzt der Vorsitzende des Verbands 3DDruck, Dr. Justus Bobke.

Im Verband sind damit aktuell 20 Unternehmen bzw. wissenschaftliche Einrichtungen Mitglied; darunter Dachser, PROTIQ, TÜV Süd und Fraunhofer IAP.


Verband 3DDruck e.V., Albrechtstraße 13, Aufgang A, 10117 Berlin
Pressekontakt: Udo Sonnenberg, Geschäftsführer, Tel. 030/20215805, E-Mail: berlin@verband3ddruck.berlin

Das Kunststoff-Institut Lüdenscheid ist ein privatwirtschaftliches Industrie-Institut mit über 100 Mitarbeitern und mehr als 300 Mitgliedsfirmen. Es versteht sich als Dienstleister, „verlängerte Werkbank“ und Problemlöser, wenn es um Innovationen, Verfahrens-, Material-, Werkzeug-, Prüftechnik und um Weiterbildung in der Kunststoff verarbeitenden Industrie geht.

Der Verband 3DDruck e.V. ist die Interessenvertretung aller Akteure rund um die 3D-Druck-Technologie im deutschsprachigen Raum. Er hat eine branchenübergreifende, holistische Ausrichtung. Der Verband bündelt die Interessen der Hersteller, der forschenden Institute und der Anwender, um sie gegenüber der Politik zu vertreten und um einen breiten gesellschaftlichen Diskurs zu dieser Zukunfts-Technologie zu fördern.

Mitglied werden!